Trance und Hypnose

Kennen Sie das? Bei der rein gedanklichen Durcharbeitung kommt man an einen Punkt, an dem man festzustecken meint. Es geht nicht weiter, man beginnt zu grübeln: Die Gedanken bewegen sich im Kreis.

 

In solchen Momenten kann es hilfreich sein, tiefere Schichten der Persönlichkeit miteinzubeziehen, die über das verstandesmäßige Denken der linken Hemisphäre hinausreichen. Durch einen Wechsel der Perspektive werden neue Lösungen möglich.

 

Trance-Zustände sind ein alltägliches Phänomen

Trance-Zustände sind ein ganz alltägliches Phänomen - viele kennen diesen Zustand inneren Friedens, der sich beispielsweise einstellen mag, wenn man im Urlaub die Wellenbewegungen auf dem Meer betrachtet... und die glitzernden Reflexionen des Sonnenlichts darauf. Oder diesen kurzen Moment beim Einschlafen und Aufwachen, wenn das Bewusstsein zwischen Wachen und Schlafen schwebt.

 

Sackgassen hinter sich lassen und neue Wege beschreiten

Michael Hühn, Berlin, Kreuzberg, Südstern, Hermannplatz

Trance und Hypnose schalten unser autonomes Nervensystem von einem Stress-erzeugenden Zustand in einen wohltuenden Entspannungs-Zustand um: Man fühlt sich gelöst und kann leichter Veränderungen einleiten.

 

Außerdem wird das "Default Mode Network" des Gehirns gedämpft, wodurch Sie offener für neue Perspektiven werden und mentale Sackgassen hinter sich lassen können. Heilsame korrigierende Erfahrungen werden möglich.

 

Im Coaching und der therapeutischen Arbeit ermöglichen Trance und Hypnose einen Zugang zu tieferen Schichten des Selbst. Man entscheidet nicht mehr bloß "kopfgesteuert", sondern Kopf und Bauch finden gemeinsam neue Wege, die als ganzheitlich und stimmig erlebt werden.

 

Das Unbewusste als Verbündeter

Michael Hühn, Mehringdamm, Therapie, Hypnose

Für viele Klienten ist es eine angenehme Überraschung, daß das Unbewusste auch nach der Sitzung weiter am Thema dran zu bleiben scheint.

 

Man kennt das im Alltag aus Situationen, in denen einem ein Name nicht einfällt und alles bewusste Bemühen nicht weiterhilft. Man richtet seine Aufmerksamkeit auf etwas ganz anderes, und mit einem Mal fällt der Groschen "wie von selbst": Das Unbewusste hat autonom weiter nach der Information gesucht und sie dann an das Bewusstsein durchgegeben.

 

So ergeben sich bei dieser Arbeit oft unerwartete Entwicklungsmomente: Das Unbewusste wird zu einem Verbündeten und unterstützt die gewünschten Veränderungen.

raum für veränderung

Praxis für Coaching, Psychotherapie und Hypnotherapie

 

Dipl.-Psych. Michael Hühn

Heilpraktiker für Psychotherapie

Hypnotherapeut

 

Fontanepromenade 12

10967 Berlin

 

fon: 030 - 2175 0388

 

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie